Beton schneiden von ca. 120m3 Ausbruchmaterial. In einem Industriegebäude in Dietikon wurden 3 Bauteile zu einem neuen Liftschacht zusammengefasst. Für die Vergrösserung der bestehenden Liftschacht Aussparung wurde mit Bohr- und Schneidarbeiten ein Teil der Betondecken abgetrennt. Zudem musste ein Treppenhaus weichen. Die Treppen wurden geschnitten und mit dem Deckenkran durch den bereits vorhandenen Liftschacht ausgebaut. Bei diesem Objekt wurden mehrere hundert Kernbohrungen in Beton erstellt. Das Beton bohren und fräsen dauerte 5 Wochen und wurde teilweise im 3-Schicht Betrieb erledigt.

Im Anschluss an den Rückbau wurde eine neue Liftunterfahrt im Grundwasser erstellt. Die komplizierte Unterfangung und Abdichtung gegen drückendes Wasser stellte eine besondere Herausforderung dar. Zur Erreichung der Dichtigkeit musste eine SikaFuko Swell Schlauch eingelegt werden. Dieses Produkt quellt beim Betonieren und wird im Anschluss aus injiziert. Eine zusätzliche Abdichtung der Fugen wurde im Nachgang mit Combiflex gemacht.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar