Mit unserem kleinen Team decken wir einen grossen Bereich der Bauwerktrenn-Kunst ab. Kernbohrungen und Fräsarbeiten gehören zu unseren täglichen Aufgaben, Seilsäge- und Rückbauarbeiten mit dem Roboter setzen wir je nach Bedarf ein.

Den grössten Teil der Aufträge erledigen wir regional. Wir sind zum Beispiel aber auch in Zürich, Luzern oder Basel unterwegs, weil wir unser Aufgabengebiet individuell den Bedürfnissen der Kundschaft anpassen. Unsere Auftraggeber sind unter anderem Private, Architekten, Elektrizitätswerke oder auch die öffentliche Hand. Deshalb muss unsere Dienstleistung der Anforderung entsprechend angepasst werden. Sind saubere Arbeiten im Innenbereich gefordert können wir genauso überzeugen, wie wenn wir 1000 Stk. Kernbohrungen im Rohbau erstellen dürfen. Flexibilität und ein breites Leistungsspektrum zeichnen unsere Mitarbeitenden aus.

 Unsere Hauptarbeitsgeräte:

  • Für Kernbohrungen nass: Hilti DD 350, DD HD200 & div. spez. Weka-Motoren
  • Für Kernbohrungen trocken: Bayer DBD 825
  • Für Schneidarbeiten mit Schiene: Pentruder CBK
  • Für Schneidarbeiten von Hand (Ring, Kette, Blatt): Dr. Bender, Hilti
  • Für Seilsägearbeiten: Husqvarna
  • Für Rückbauarbeiten Husqvarna Roboter DXR 270

Haben Sie die Lehre als Bauwerktrenner mit Erfolg abgeschlossen oder bereits mindestens 3 Jahre in dieser Funktion so bringen Sie die notwendigen Anforderungen für einen sofortigen Start mit sich. Sie sprechen zudem einwandfrei schweizer-deutsch oder deutsch und können mit der Kundschaft zuvorkommend kommunizieren.

Alternativ suchen wir eine jüngere Person, die bereits, vorzugsweise eine handwerkliche Lehre, wie z.B. Maurer, abgeschlossen hat und den Einstieg in die Bauwerktrennerei wagen möchte.

Wir bieten Ihnen einen Maschinenpark, der keine Wünsche offen lässt, kurze Fahrtwege zum Einsatz Ort, eine überdurchschnittliche Entlohnung und gute Aufstieg-Chancen.

Kontakt: Stefan Soltermann, s.soltermann@bebete.ch, 079 704 58 94

Stelle Bauwerktrenner

Schreibe einen Kommentar